Historie der Bleker Gruppe

Seit 1949 präsentiert sich die Bleker Gruppe als ein erfolgreiches und modernes Familienunternehmen.

Alles begann mit einem kleinen Lackierbetrieb in Borken. Inzwischen ist die Bleker Gruppe mit 11 Autohäusern in Borken, Ahaus, Bocholt, Dülmen und Münster-Amelsbüren vertreten.  

Der gute Ruf des Unternehmens und die Zufriedenheit unserer Kunden sind traditionell darin begründet, dass wir jedes Anliegen unserer Kunden ernst nehmen. Als eines der ersten Autohäuser im Münsterland boten wir schon vor vielen Jahren ein kostenloses Ersatzfahrzeug bei einem Werkstattaufenthalt, sowie einen kostenlosen 24 Stunden Pannen-Notdienst für unsere Kunden an. Mit diesem Service am Kunden waren wir damals schon unseren Mitbewerbern einen guten Schritt voraus.  

Beginnend mit der Marke Citroen wurde Bleker Ende der sechziger Jahre erstmals automobiler Vertragshändler. Heute ist Bleker Deutschlands größter Citroën Händler. In den Siebzigern fiel dann die Entscheidung die italienische Kultmarke Alfa Romeo mit in das Programm aufzunehmen. Auf die Gründung der Autohaus Bleker GmbH 1983, folgte neben dem Ausbau der Citroën-Standorte in den kommenden Jahren, die Ergänzung der Marke Peugeot und 1995 die Eröffnung des ersten Löwen Centrums in Bocholt. Bis zum Jahr 2004 folgten weitere Löwen Centren in Borken, Dülmen und Münster-Roxel. Als dritte französische Automarke, entschied sich die Bleker Gruppe, im Jahr 2004, durch die Übernahme des Autohauses Twent in Münster, für die Marke Renault. Seit dem Neubau des Autohauses Renault Twent, 2006 in Borken und durch den Lückenschluss in der Produktpalette, 2008 mit Dacia, vertritt das Unternehmen starke Marken, die mit zu den innovativsten und modernsten des europäischen Automobilbaues zählen. 

Im Jahr 2013 hat die Bleker Gruppe die Autohäuser aus Münster-Roxel zusammgefasst und in Münster-Amelsbüren ein komplett neues 7-Marken-Autohaus erbaut. Von nun an bot die Gruppe auch die Marken Jeep und Lancia an. Auch die Marke Alfa Romeo war in Münster neu. Diese wurde zuvor nur aus dem Autohaus in Borken angeboten. 2016 wurde das Autoforum-Konzept dann auch für Ahaus übernommen und das neue Bleker Autoforum Ahaus errichtet. Der Standort Ahaus wurde dadurch um die Marken Nissan, Renault und Dacia ergänzt. Auch die Marke Maserati ist seit dem Jahr 2016 bei der Bleker Gruppe erhältlich.

Markenunabhängig bietet sie umfangreiche Serviceleistungen an. Neben der Fahrzeuglackierung und dem Sonderfahrzeugbau, ist eine eigene Sattlerei im Unternehmen integriert. Die Bleker Autoteile GmbH versorgt die eigenen Werkstätten, sowie externe Betriebe mit Ersatzteilen für die französischen Automarken. Der Fahrzeuginnenausbau bietet branchenspezifische und individuelle Umbauten für die unterschiedlichsten Berufsgruppen an. Mit der Activa Automobil-Service GmbH ist die Bleker Gruppe zudem General-Importeur für die Marke Order System.

Machen Sie sich selbst ein Bild von unseren Produkten und Serviceleistungen, sowie den Menschen, die für Sie da sind.  

Bleker Gruppe - die Welt des Automobils. Mit dem Charme des Münsterlandes!

 

Zeitleiste der Bleker Gruppe