News

27.03.2018

Die richtige Pflege für Ihren Dienstwagen!

Nach der langen Winterzeit inklusive Eis, Regen, Schnee und Matsch, ist vor der Sommerzeit! Das heißt, dass auch Ihr Dienstauto auf die neuen Gegebenheiten umgestellt werden und von Dreck und der Winterausrüstung entfernt werden möchte. Als Fahrzeughalter wäre es vom Vorteil, an dieser Stelle einen Frühlingsputz zu starten und das Auto richtig zu pflegen.
Zunächst einmal lohnt sich eine Entrümplung von Innen. Schwere Winterutensilien wie Schneeketten, Split-Eimer oder Scheibenenteiser nehmen nicht nur viel Platz ein; sie sorgen auch dafür, dass der Wagen mehr Sprit verbraucht. Anschließend bietet sich ein ausgiebiges Säubern von außen an. Dank modernen Waschanlagen sieht das Auto binnen kürzester Zeit aus wie neu. Nach der Wäsche (bestenfalls inklusive einer Untenbodenwäsche und Wachs), kann der Besitzer bei Bedarf das Auto mit Hilfe eines Autoleders von Wasserrückständen entfernen, oder unerreichbare Stellen von Dreck entfernen. Fortfahren kann man danach mit dem Inneren. Hier bieten sich Staubsaugerstationen an, diverse Fußmatten, Teppiche oder Sitze von reingetragenem Dreck zu entfernen. Spezielle Pflegemitte säubern auch tief in das Polster eingedrungene Rückstände und das Leder lässt sich perfekt mit Hilfsmitteln aus dem Autozubehör-Handel oder Reitbedarf aufwerten. Auch abgeblätterte Lacke an Leisten oder Blechteilen im Innenraum können wieder wie neu erstrahlen, wenn man sie zunächst mit Nagellackentferner entfettet und im Anschluss mit einem Lackstift restauriert.
Zu empfehlen ist ebenfalls eine regelmäßige Reinigung der Glasflächen. Dank handelsüblichen Glasreinigern sind Schlieren und Flecken schnell entfernt und liefern wieder eine perfekte Sicht.
Zum Schluss kann man bei Bedarf noch die Technik des Dienstwagens überprüfen. Motoröl, Kühlmittel und Scheibenwischwasser sollten ausreichend vorhanden sein und falls nicht, nachgefüllt werden. Die Wischerblätter können veraltet sein und müssen notfalls gegen neue eingetauscht werden. Außerdem ist es möglich, dass Blätter oder ähnliches die Lüftung verstopft haben. Auch lohnt es sich, den Reifendruck und dessen Profiltiefe zu kontrollieren.

Sind diese Punkte beachtet und richtig angewandt, steht einer Fahrt in den diesjährigen Sommer nichts mehr im Wege!

 
 

Mehr Informationen?

Rufen Sie uns an!

 

02861/9438-54